Die Tiere des Könighof

 

Auf dem Könighof leben die unterschiedlichsten Tiere. Schön bunt gemischt was Rassen und Farben anbelangt.
Die Kleinsten sind wohl die Käfer. Auch wenn wir diese nicht bewusst angesiedelt haben. Nein, Spass bei Seite.
Vom Farbenzwerg Kaninchen bis hin zu den Mutterkühen ist einiges vertreten.
Gerne stellen wir Ihnen unsere Tiere und Ihre Haltung vor:

Die Mutterkühe

Mutterkühe, Rinder und Jungvieh auf der Weide
Die Mutterkühe und Jungtiere

 In unserer Mutterkuhherde tummeln sich die unterschiedlichsten Rassen. Von der kleinen Dexter-, über Piemontese-, bis hin zu limousine Kreuzungs-Kühen ist einiges vertreten. Mit ihnen produzieren wir unter Anderem Natura Beef und Swiss prim Beef.

 

Wir sind Mitglied von Mutterkuh-Schweiz. 

Die Ziegen

Zwei Ziegen auf der Weide
Rilana und Smaragd sehen die Kühe

Die Ziegenherde ist zwischenzeitlich ziemlich geschrumpft. Heute leben noch 3 Ziegenartige bei uns auf dem Hof. Dies sind: Zwergziege Rilana und die beiden Herdebuchziegen Marie und Smaragd, ihres Zeichens Bündner Strahlenziegen. Beide wurden bei uns geboren und sind hier gross geworden.

 

Die Strahlenziegen gehören zu den bedrohten Rassen.

Die Schafe

Schwarzbraune Bergschafe
Schwarzbraune Bergschafe

Perfekt zur Arterhaltung hätten Spiegelschafe gepasst. Doch kurzerhand setzten sich die schwarzbraunen Bergschafe durch. Es handelt sich um eine genügsame und angenehme Schafrasse.

 

Bei den 3 ursprünglichen Muttertieren handelt es sich auch um Herdebuchtiere. 

Die Hühner

Appenzeller Barthuhn rebhuhnfarbig
Appenzeller Barthuhn rebhuhnfarbig

Im Hühnerstall ist eine bunte Truppe anzutreffen. Aktuell laufen Pavlov-, Bart-, Spitzhauben- und Seidenhühner gemeinsam im Freilauf.

 

Zu unseren Stammrassen gehören die Appenzeller Spitzhauben in gold - schwarz getupft und schwarz. Sowie die Appenzeller Barthühner in rebhuhnfarben. Beide Rassen sind vom Aussterben bedroht.

Ihre Eier werden nicht nur verkauft, sondern dienen auch Brutprojekten.

 

Daneben sind auch die Seidenhühner silber wild, eine unserer Zuchtrassen.

Die Alpakas

Alpakahengste im Stall
Alpakahengste Dimi und Leo

Erste Erfahrungen sammeln wir alle nun mit den ersten beiden Alpakas. Was wir bereits berichten können ist, dass sie super sauber sind. Sie haben im Laufhof und auf der Weide jeweils einen Kothaufen. Der Rest ist immer schön rein. Ganz ehrlich: das finden wir hier spitze!

Wer also Alpakadünger sucht, darf sich gerne bei uns melden. 😉

 

Die beiden Jungs befinden sich aktuell in ihrer Ausbildung zum Trekking. Anfassen, Halfter anlegen und schön brav an der Führleine gehen. Ja, das muss noch eine Weile geübt werden.

Die Kaninchen

Kaninchen Roter Neuseeländer
Roter Neuseeländer

Auch im Kaninchenstall herrscht buntes Treiben. Von klein bis gross sind vertreten und erst noch, in drei unterschiedlichen Farben.
Aktuell leben hier: Farbenzwerge schwarz-loh, rote Neuseeländer und Champagne silber.

 

Die Zuchtkaninchen nehmen jährlich an Ausstellungen teil. Die Anderen dienen der landwirtschaftlichen Produktion und geben uns wertvolle Nahrung.

Hunde und Katzen

Ja auch sie gehören hier erwähnt.

Denn die Hunde bewachen den Hof und schützen unsere Kleintiere vor den natürlichen Feinden wie Fuchs und Habicht. Diese wertvolle Arbeit übernehmen Idefix und Spooky.

 

Mit Tiger, Schnurrli, Krümel und Milla, haben Mäuse kaum mehr eine Chance! Sie halten die Ställe und Felder sauber.

 

Mehr über die fünf wie Hund und Katze.


Haltung & Fütterung

Alle Rinder- und Mutterkühe, sowie die Ziegen, Schafe und Alpakas, werden in grosszügigen Laufställen mit angrenzendem, frei zugänglichem und befestigtem Laufhof gehalten. Der Witterung angepasster, regelmässiger Weidegang ist für uns eine Selbstverständlichkeit.

 

Die Kälber und Gitzi bleiben von Geburt an, bis zum Verkauf, bei ihren Müttern.

 

Auf prophylaktische Antibiotikabehandlungen wird bei uns verzichtet.

 

Die Tiere werden vorwiegend mit Gras, Silage, Heu und Emd gefüttert. Kraftfutter wird nur gezielt und wo nötig eingesetzt.

 

Die Hühner erhalten täglichen Freilauf auf dem ganzen Gelände des Könighofs.

So können sie ihren Bewegungstrieb und Futtersuche ausleben.

 

Alle Tiere werden nach den Richtlinien von BTS (besonders tierfreundliche Stallhaltung)

und RAUS (regelmässiger Auslauf im Freien) gehalten.

 

Wir sind Mitglied von: QM-Schweizer Fleisch, Mutterkuh Schweiz,

dem Schweizerischen Schafzuchtverband und dem Kleintierzuchtverein Muhen.


Könighof Logo

Könighof • Bauern- & Erlebnishof

Franz & Nadja Rothenbühler

Lindenstrasse 10 • Pf 21  

4813 Uerkheim • Schweiz

Tel. 062/721 23 78

Handy 078/864 84 35

E-Mail info@koenighof.ch

......................................................................