Rindfleisch vom Könighof

Termine

Nächster Rindfleischtermin: 24./25. Mai 2024

Bestellwünsche sind bis am Sonntag, 12. Mai 2024, 24.00 Uhr, umsetzbar. 

Warum Rindfleisch vom Könighof?

Auf dem Könighof leben Mutterkühe in interessanten Rassemischungen. Unser Nachwuchs stammt oft zu mind. 50 % vom Angus ab. Das Angusrind ist von Natur aus hornlos und vererbt dies dominant. Wir enthornen also keine Kälber, sondern sie kommen ohne Hörner zur Welt oder, wenn dennoch mal eines welche trägt, dann ist es einfach so - es entspricht ihrer Natur. 

 

Mutterkuhhaltung bedeutet, dass die Kälber nach der Geburt bei ihren Müttern bleiben, säugen und in der Rinderherde aufwachsen. 

 

Im grosszügigen Laufstall können sich die Rindviecher frei bewegen: Im frischen Strohbett spielen und schlafen, am Futtergang sich die Bäuche vollschlagen und bei Lust und Laune sich draussen im Auslauf an der Kratzbürste der Fellpflege widmen.

 

Vom Frühjahr bis Herbst stehen ihnen, bei anständigem Wetter, die Weiden offen. Während Nässeperioden schliessen wir die Weiden, damit wir die Böden vor Beschädigung schützen können.

 

Unsere Rindviecher erhalten das, was auf den Grünflächen wächst: Gras und seine konservierten Formen wie Heu, Emd und Silogras. Sie erhalten weder Mais noch Soja oder Kraftfutter. Einzige Ausnahme: Das Leckerchen. Das kriegen sie immer dann, wenn sie auf unser Rufen hin, auch in den Stall kommen. 

Nelke und Lina mit den Jungtieren im hohen Weidegras
Nelke und Lina mit den Jungtieren im hohen Weidegras

Wie wir arbeiten

Unsere Rinder/Ochsen für in den Direktverkauf, bleiben für mindestens 14 bis max. 20 Monate in der Mutterkuhherde. Zum Vergleich: Beef, die wir in den Handelskanal geben, werden bereits im Alter von 10 - 11 Monaten verarbeitet.

Wir selbst sind jedoch davon überzeugt, dass gutes Fleisch Zeit und Geduld braucht. Zeit und Geduld fürs Tier, um zu wachsen, und fürs Fleisch, um zu reifen.

 

Nach langer Suche haben wir inzwischen einen Metzger gefunden, dem wir voll und ganz vertrauen. Die Rinder/Ochsen werden in der Früh bei uns auf dem Hof verladen. Nur wir und unser Metzger - ohne Stress und Druck. Nach einer kurzen Fahrt, ohne Zuladen von weiteren, fremden Tieren, werden sie direkt geschlachtet.

Danach beginnt die Reifezeit des Fleisches und später seine Veredelung.

 

Mit Wertschätzung und Respekt produzieren bedeutet für uns auch, dass möglichst vieles verwertet wird. Damit dies gewährleistet ist, bieten wir vorzugsweise Mischpakete an.

 

Fürs Rindfleisch gilt das Selbe wie für die allermeisten unserer Produkte: Es ist nur zu bestimmten Zeitpunkten erhältlich und wird nicht en Mass produziert. So lohnt sich auch hier eine frühzeitig Reservation/Bestellung. 

Tritt direkt mit uns in Kontakt

• Deinen Namen

• Deine E-Mailadresse damit wir Dich kontaktieren können

• Bitte konkrete Bestellung eingeben

• eine Nachricht an uns

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.